Moby-Dick™

Leben mit Herman Melville

Die Predigt: Steffi hat das 9. Kapitel gelesen

leave a comment »

Steffi sagt:

Geliebtes Seevolk,

Ja, den Welles sehen wir wirklich die ganze Zeit vor Augen – aber hey – die Szene ist auch viel kraftvoller als im Film, da ist es doch nur recht und billig, einen so tollen, charismatischen Schauspieler vorm geistigen Auge zu haben.

Um die gesamte Predigt ausführlich zu besprechen, bräuchten wir wohl wirklich ein paar Seiten extra. Aber ich versuche mich auf meine Essenzen zu beschränken.

Da spricht also einer aus Ihrer Mitte, der größte unter den Sündern, der es doch versteht, den Bordkameraden aufs Maul zu schauen, die Geschichte so zu erzählen, dass sie es verstehen, dass es sich hätte so zugetragen haben können, gerade eben ein paar Tage zuvor. Er schmückt das Bibelkapitel aus, dass es lebendig ist, dass ich für einen kurzen Moment Ismael vergessen kann und mich ganz dem Schicksal Jonas’ hingebe.

Doch dann auch schon die Überlegungen im Hinterkopf: Was will uns diese Werbesendung sagen? Wo sind die Parallellen? Wer spielt den Jonas in dem uns vorliegenden Trauerspiel? Der Wal aus dem Gleichnis ist ein Werkzeug Gottes, um den verdienten Respekt zu erlangen. So auch Moby-Dick?

Mir scheint das evident zu sein. Diese Parallelle ziehe ich ohne schlechtes Gewissen. Ich denke allerdings nicht, dass Melville es uns so einfach macht, dass er die Rolle des Jonas für einen einzigen vorgesehen hat – hier ist die Deutung nicht so eindeutig, vielmehr komplex und vielschichtig.

Ich denke, die ganze Pequod könnte für Jonas stehen – verdammt und doch noch in der Lage, bei wirklichem bereuen, dem Wal zu entkommen – im wahrsten Sinne des Wortes.

Für mich strahlte eine Textstelle als besonders bemerkenswert hervor, eine Textstelle, die ich mir anmarkern würde, wäre ich nicht so bibliophil und so scheu, alle Bücher wie Studienausgaben aussehen zu lassen:

“Sündiget nicht, doch tut ihr es dennoch, so habt acht, daß ihr sie so bereut wie Jona.” (S. 99 Mitte)

Jonas als Vorbild für ehrliche Reue – wer will hier keine Vorausdeutung sehen?

Die ersten Mahner auf dem Weg ins Verderben und wir werden erleben, wie viele sich an diesen lebensrettenden Ratschlag erinnern werden.

Written by Wolf

10. October 2006 at 5:16 am

Posted in Steuerfrau Steffi

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: