Moby-Dick™

Leben mit Herman Melville

Das bleibt

with 7 comments

Update zu How Things Go:

I love being in a skirt and boots. It goes back to the librarian-principal look. I like the idea of carrying books around in a skirt.

Tori Amos

Pubertäre BibliothekenphantasieKennst du
den Moment wenn
du deine Mutter
nicht mehr mit
Mama
ansprechen kannst
noch wie gestern

Es reicht nicht mehr

Was dir bleibt
sind die Bücher
deiner Kindheit
wenn die was taugen
lesen sie sich
alle sieben Jahre
neu

Kennst du
den Moment wenn
du in deinem Elternhaus
aufwachst und
zum ersten Mal
das Befremden hast:
Das ist nicht dein Bett

Dann musst du weiter

Was dir bleibt
was du in deinem
rausgewachsenen Hirn
herumträgst also
pass auf dass es nicht
nach Ruß stinkt und
ranziger Pubertät

Das sind
Wachstumsschübe
Was dir immer bleibt
sind Momente in denen
du dir vorkommst wie
Ismael
im ersten Kapitel

Frau Amos erzählt in der Bücherei

Written by Wolf

3. April 2007 at 1:30 pm

Posted in Wolfs Koje

7 Responses

Subscribe to comments with RSS.

  1. Maritimes Liedgut ist so fabelhaft. Bei Interesse kann ich gerne auf einzelne Songs verweisen. Von maritimem Erzählwerk mal ganz abgesehen.
    Billy.

    Billy Budd

    13. December 2007 at 6:54 pm

  2. Aber gerne doch – wenn sich’s anhört wie das bissel, das ich auch kenn, was sich auf ein paar Findlinge seitens der Pogues und rare Youtübchen beschränkt.

    Uns’ Elke hat schon mal unter Songs the Whalemen Sang und Und Jan Mayen, der alte Flegel zu dem Thema gearbeitet. Keine Ahnung, wie sich das Zeug in echt anhört…

    Wolf

    13. December 2007 at 11:28 pm

  3. Interessanter Tipp (Songs the Whaleman Sang).
    Ich verweise immer gern auf Fairport Convention. A Sailor’s Life. Außerdem Emiliana Torrini. Fisherman’s Woman. Klingt auch beides wunderbar. Youtube hat da keine große Auswahl. Aber ich bin auch kein Fan davon.
    Zum letzten Geburstag bekam ich Rogue’s Gallery – Pirate Ballads, Sea Songs & Chanteys. Auch sehr schön.

    Billy Budd

    14. December 2007 at 2:09 pm

  4. Yeehaa – die Rogue’s Gallery musste sofort auf die Wunschliste. Vom September und schon nur noch gebraucht… und auf dem versprochenen zweiten Teil darf dann Saufnase MacGowan mitgrölen. Warum wird man immer nur mit “Informationen” über die jüngsten Untaten von Britney Spears behelligt?

    Wolf

    14. December 2007 at 5:12 pm

  5. Die Pogues waren und sind mir ja gänzlich unbekannt. Was ist denn da empfehlenswert?
    Und diesen Wunsch der Liste könnte ich erfüllen. Falls Du mit einer Kopie leben kannst. Mich überrollt das ja noch immer alles.

    Billy Budd

    14. December 2007 at 6:52 pm

  6. Von den Pogues immer wieder: die ersten beiden, Red Roses for Me und Rum, Sodomy and the Lash. Alle danach sind schon noch okay, aber nicht mehr voll dieser raubauzigen Unbekümmertheit, die praktizierte Lebenshilfe ist.

    Hm. 43 Piratenlieder als Kopie. – Tauschen?

    Wolf

    14. December 2007 at 7:29 pm

  7. Hast Du die Pogues denn auf CD? Platte wär mir lieber, lässt sich ja aber nicht tauschen. Rogue`s Gallery würd ich Dir aber per Post schicken, weil ich das mit den mp3s nicht ganz verstehe und mag. Außerdem hat man dann wenigstens etwas in den Händen und ist außerdem nicht zum Musikhören am PC gezwungen. Du hast ja die Mailadresse.

    Billy Budd

    14. December 2007 at 10:04 pm


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: