Moby-Dick™

Leben mit Herman Melville

thar she blows

leave a comment »

Das sagen die anderen, Part 1:
Martina “Wenn das so ist” Kink

Martina war im Urlaub und macht wie nebenher
ein Update zu Ende von Wal – 17-mal:

Martina Kink BloglesungIch habs genau gesehen, springe auf, renne barfuss zur Reling und verbrenne mir so fast die Fusssohlen auf dem heissen Boden, aber er ist schon wieder weg. Die Menschen auf dem Oberdeck der Fähre tun es mir gleich, starren aufs Meer, wo aber leider nichts mehr zu sehen ist, ich war schneller und ernte hochgezogene Augenbrauen und Kopfschütteln, beides mit einem unübersehbaren ‘hysterische Kuh’ verziert. Völlig zu Unrecht, möchte ich anmerken, denn erstens fühle ich mich sowieso schon wie immer verantwortlich und habe ein schlechtes Gewissen, weil er nicht nochmal auftaucht und zweitens beruhigt euch mal, nun rief ich ja nicht mit überschnappender Stimme ‘thar she blows!’ Ich habe lediglich ein bisschen gequietscht beim Aufspringen, was mir peinlich genug ist, und das leise aber aufgeregte ‘Flipper?!!’ kam nicht von mir, das war N. Als er später mit jeder Menge Kumpels zurückkam, um kapriolend das Boot zu begleiten, bekomme ich doch noch Lächeln und Kopfnicken geschenkt. Jaja, jaja, Delfine, quietsch ich doch.

Pallas Athena, Göttin der Weißheit

Bilder: Martina Kink, 22. November 2006 und 21. Mai 2007;
Lizenz: Creative Commons.

Written by Wolf

17. July 2007 at 12:29 am

Posted in Meeresgrund

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: