Moby-Dick™

Leben mit Herman Melville

Jetzt online: Quohog – his mark

leave a comment »

Update zum Preisrätsel (ja, das läuft noch!),
Quohog. sein Zeichen. und Nachtrag zu
Dem Wolf sein Zeichen:

Quohog – his mark

Seit 15. Januar hat die Moby-Dick-2.0-Forschung den Fortschritt getan, dass wir heute in der Lage sind, Queequegs Originalunterschrift online zur Verfügung zu stellen, wie Herman Melville sie von eigener Hand in sein Manuskript malte: die queer round figure which was tattooed upon his arm, und Captain Pelegs Erklärung gleich mit drumrum.

Bis auf weiteres bietet keine der bestehenden Online-Volltexte Moby-Dick eine Reproduktion von Queequeg-Melvilles Unendlichkeitszeichen, vielmehr behelfen sich alle mit einem X. Nun gut, das spricht sich ja genauso.

Die Teile 2 und 3 des Preisrätsels entfallen somit als obsolet, zur Erforschung der Teile 1 und 1a wird hingegen erneut aufgerufen. Die Kommentarfunktion ist offen.

T-Shirts sind in Arbeit.

Bild: Das einzige erhaltene Fitzelchen aus Herman Melvilles verschollenem Originalmanuskript Moby-Dick (weil es mit in die Druckerei gegeben wurde), Scan aus der deutschen Übersetzung von Friedhelm Rathjen, Zweitausendeins 2004 (es wird auch in anderen Ausgaben wiedergegeben); Lizenz: Public Domain oder Creative Commons, je nachdem.

Written by Wolf

18. August 2007 at 12:01 am

Posted in Moses Wolf

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: