Moby-Dick™

Leben mit Herman Melville

Überraschen Sie mich!

with 10 comments

Moby-Dick 2.0 macht ein Gewinnspiel!

Sie kennen den Cartoon Caption Contest beim New Yorker? Sollten Sie; dann haben Sie schon Übung.

Das machen wir jetzt auch. Lassen Sie das Bild da unten auf sich wirken und schreiben Sie in den Kommentar, was der Wal sagt.

Besondere Erschwernis, die Sie sich freiwillig auferlegen dürfen und die mich bei der Preisvergabe unter Umständen günstig für Sie bzw. Ihren Beitrag einnehmen könnte: Schreiben Sie nicht, was der Wal sagt, sondern was einer der ihn umstehenden jungen Männer sagt.

Andere besondere Erschwernis, die Sie sich freiwillig auferlegen dürfen, wenn Sie sich als von z.B. Bernd Pfarr beeinflusst verstehen: Schreiben Sie nicht, was irgendjemand sagt, sondern erfinden Sie eine atmosphärisch im Dunkeln funkelnde Bildunterzeile. Seien Sie halt nicht so fantasielos, mein Gott, will ich gewinnen oder Sie.

Zu gewinnen gibt es ein wundervoll erhaltenes Exemplar von Max Reinowski: Wal, Wal! Käppen Bornholdts glücklichste Reise ins Eismeer. Mit Zeichnungen des Verfassers. Hörnemann Verlag, Bonn-Röttgen 1973. Wegen des zu erwartenden geringen Ansturms von Beteiligungen werden weitere wertvolle Buchpreise maritimer Thematik gestiftet; wie ich den hiesigen Betrieb einschätze, gewinnt sogar jeder halbwegs ernstzunehmende Beitrag irgendwas, so bin ich halt. Details entscheidet das Gremium. Das Gremium bin ich, von einem Rechtsweg kann keine Rede sein. Überraschen Sie mich einfach.

Einsendeschluss ist am kommenden Freitag, den 28. September 2007, Herman Melvilles 116. Todestag. Solche Texte entstehen spontan oder gar nicht, außerdem will ich diese unsägliche Schmonzette los haben.

Sperm Whale Plate XXIX Cetacea, Henry J. Johnson 1880

Bild: Nolan Preece Antique Prints. Chalk Manner LithographSperm Whale Plate XXIX Cetacea c. 1880 is a fine example of chromolithography of its day. The registration marks in the lower left corner were used to print several stones of different colors. The Chalk Manner can be seen as a crayon drawing on paper.

Copyright 1880 by Henry J. Johnson is noted at the bottom of the print.

Lizenz: gemeinfrei.

Written by Wolf

25. September 2007 at 12:26 am

Posted in Kommandobrücke

10 Responses

Subscribe to comments with RSS.

  1. “Der nächste, der mir was von Sushi und Stäbchen erzählt, den lass ich Kiel holen. Arrgh.”

    wortteufel

    26. September 2007 at 11:08 pm

  2. Dicht, direkt, durchtrieben. Und dann noch gefolgt von einer Alliteration. Wenn das um die Uhrzeit nicht atmosphärisch genug ist, dann hol mich doch der … der .. ach, egal wer. Aber hole er mich.

    wortteufel

    26. September 2007 at 11:11 pm

  3. Wer wohl einen Wortteufel holen sollte…

    Der Beitrag ist notiert und geht in die Gesamtauswertung ein.

    Letzter Tag, geschätzte zahlreiche Zielgruppe! Wer hat noch nicht, wer will noch mal? – Die gesamte Weltbevölkerung abzüglich Frau Wortteufels hat noch nicht, so ist das nämlich.

    Wolf

    26. September 2007 at 11:39 pm

  4. Wal: “Pfffföh, is das nu der scheiß Klimawandel oder brauch ich doch ‘n Navi? Ich hätte schwören können, dass ich letzte Woche noch hier durch geschwommen bin.”

    Darwin (rechts): “Hmmm… war das nicht andersrum mit der Evolution der Wale, sind die nich vom Land ins Wasser…? Bloß gut, dass mir d a s keiner mehr anhängen kann.”

    Ahab (links): “Damn! Neenee Freundchen, sooo haben wir nicht gewettet. Es war ausgemacht, dass i c h den Wal sterbe – zumindest hatte ich den J o b. Frag Herman!”

    Moby: “Ej, mach mich nich von der Seite an, Großmaul ej! Los ej, gehn wir… äh, schwimmen wir raus, ej!”

    Soweit zu meiner Bewerbung zu Wasser, Wind und Wal – frei nach Melville. *Sprechblasen mal*
    Hm, falls dus mir nüch als Spam auslegst. ;o)

    hochhaushex

    27. September 2007 at 3:00 am

  5. Gut, dass ich nicht in realiter Sprechblasen auf die 468 auf 366 Pixel malen muss, zumal auch noch verlinkte… Sowas nennt man eine beflissene Beteiligung. Erwähnte ich, dass jeder nur einmal gewinnen kann?

    Tempus fuuuuugit!

    Wolf

    27. September 2007 at 3:17 am

  6. Öhm, beflissen? Is das jetzt doch versteckte bis offene Maßregelung für Narrenhände, die tippseln ohne Ende? Hmpf, immer dasselbe: mein unkontrollierter Überschwang. Aber wenns doch son Spaß macht… ;o/

    Ach du, als ob man vordergründig Preise scheffeln wöllt’…

    hochhaushex

    27. September 2007 at 3:34 am

  7. Nein, das ist eine Würdigung des Fleißes. Und das Beste: Alle Vorschläge gehen in die Gesamtwertung ein.

    Wolf

    27. September 2007 at 3:58 am

  8. Hah, ich habe es gewusst: ich hätte warten sollen bis zum Gewinnspielende. Dann wäre ich ohne Konkurrenz gewesen. Ja, so ist das mit den Lemmingen. Erst passiert nichts, aber wenn der erste über die Klippe gesprungen ist…

    wortteufel

    27. September 2007 at 6:33 pm

  9. Nicht drängeln, es sind genug Preise für alle da.

    Noch 25 Stunden!

    Wolf

    27. September 2007 at 10:01 pm

  10. […] Stöckchen & Steinchen, Suchen & Finden, Tagestipp & Teufelswerk Wenn man bei einem Bloggewinnspiel einen zauberhaften Preis gewinnt, diesen so toll findet, dass man ihn auch anderen zur Verfügung […]

    GEWINNSPIEL «

    2. October 2007 at 11:54 am


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: