Moby-Dick™

Leben mit Herman Melville

Freundliche Begegnungen: Frank Schirrmacher beschimpfen, und Kapitän Ahab dann auch gleich

with 3 comments

Die Partner Titanic wird seit Abermonaten nicht müde, ihre Leser um Stellen aus Medien und Literatur anzubohren, in denen unzweifelhaft Frank Schirrmacher beschimpft wird, sinnigerweise in ihrer Spalte ganz rechts. Die monatliche Ausbeute ist beachtlich. Zum Beispiel kürzlich im April 2008:

Liebe Leser,

Frank Schirrmacher Karikatur, Three Towersyeah! Die Literatur ist voll von Stellen über Frank Schirrmacher: “Herman Melville beschrieb in seinem Roman ‘Moby Dick’ den FAZ-Herausgeber folgendermaßen: ‘Aber als dies vollbracht, drehte er sich um und — gütiger Himmel, welch ein Anblick! Was für ein Gesicht! (…) Ja, gerade so, wie ich dachte: Er ist ein schrecklicher Bettgenosse, er hat sich geprügelt, wurde fürchterlich zugerichtet, und hier ist er nun, eben vom Wundarzt zurück.’ (Hanser-Verlag, gebundene Ausgabe, S. 61f.)”, Markus Beyer (Gütersloh); “Da war sie also, diese alte Mißgeburt von geilem Bock, in der Hand ein Glas Schnaps, auf der Nase eine Bifokalbrille. Genau wie in den Filmen der guten alten Zeit.’ Aus Charles Bukowski: ‘Fuck Machine’, Fischer Taschenbuch 1991, S. 47″, Stephan Wallis (Stuttgart); “In Dr. F. Schoedlers ‘Buch der Natur’ (1865) gibt es eine gewiß prophetisch auf F. Schirrmacher bezogene Aussage: ‘Zwar die Organe sind noch vorhanden, aber jede Thätigkeit ist erloschen; die Aufnahme der Nahrung, die Umbildung derselben, das Wachsthum — Alles steht still.'”, Helge Möhn (Sonnenbühl); “Anthony Burgess, ‘Der Fürst der Phantome’, Seite 856:

und die ganze Zeit so weiter, es ist ein Festessen für Kulturbulimiker. Moby-Dick™, der, die oder das Fachweblog für dreist abkopiertes Schriftgut, Nutzungsrechtemissbrauch und fan-generated content, ruft deshalb in Anlehnung daran auf:

Finden Sie Stellen in Medien und Literatur, in denen unzweifelhaft Kapitän Ahab verunglimpft wird! (Außer in Moby-Dick, Sie Schlauberger.)

Als Preis gibt es wie immer irgendwas zu lesen, das ich schon lange rausschmeißen wollte.

Bild: Frank Schirrmacher bei Three Towers;
Melville-Ausschnitt: Kapitel 3: Das Gasthaus “Zum Walfänger”,
Übersetzung Matthias Jendis.

Written by Wolf

7. May 2008 at 12:55 pm

Posted in Mundschenk Wolf

3 Responses

Subscribe to comments with RSS.

  1. Moin, moin,
    Äonen von Augenblicken ist es her, da diskutierten Wirrköpfe, welches Bein Ahab wohl verloren haben mag. Es ist das LINKE!
    eine rumänische Briefmarke liefert den Beweis:
    http://www.seemotive.de/html/dmobydick.htm
    So! nun kann ich endlich wieder in ruhe schlafen. Weckt mich, wenn Feuerland in Sicht kommt.

    Stephan

    8. May 2008 at 2:58 pm

  2. Und zwar diskutierten sie ab 11. März in From hell’s heart I stab at thee, bei Jürgen sogar schon ab 2. März in Ahabs Beine. Uns Elke hat in einen Kommentar eine geradezu erschöpfende Auswahl an Links-Rechts-Darstellungen kopiert.

    Die rechtsinvaliden Bilder (das Verdienst geht, wie gesagt, an Elke) darf ich hier wiederholen. Das hat schon wieder so was Donaldisches: Demokratie aufgrund vollendeter Tatsachen :o) — :

    http://www.adamzyglis.com/magazine2.html

    http://www.vsarts.org/prebuilt/showcase/gallery/exhibits/disability/largeart/ahab.html

    Wolf

    9. May 2008 at 1:28 pm

  3. […] a comment » Update zu Frank Schirrmacher beschimpfen, und Kapitän Ahab dann auch gleich und Hört ihr vielleicht mal auf, mich Ranickel zu […]


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: