Moby-Dick™

Leben mit Herman Melville

Zwischenostern (If you accept the pain, it cannot hurt you)

with 3 comments

Es verlautet: Der Zürcher KEIN & ABER, dessen Hervorbringungen man unbesehen zusammenkaufen kann, sobald sie nur erscheinen, veranstalten einen besonders schönen Wettbewerb: Sie sollen den Namen für den 89. Band der Vegetarischen Abenteuer Bibliothek finden. Das geht bis 31. Mai, die ersten 88 bibliophilen Bände mit Lesebändchen aus Tofu und essbarem Schutzumschlag gibt’s schon vorher.

Fast so schön wie das

—> Osterwichteln <—

auf Moby-Dick™, gell? Sie denken doch dran? Auch daran, dass heute der letzte Tag vor Ostern ist, an dem die Post geöffnet hat? — Nein, am Samstag schaffen Sie’s nicht mehr, da trocknen Sie Ihre Karfreitagstränen oder wenn Sie Heide sind, schlafen Sie Ihren Feiertagskater aus.

Hugh MacLeod, How to be creative

Bild: Hugh MacLeod: Ignore Everybody. Endlich eins für hinter den Spiegel, vor allem von der Größe her — auch wenn die neueren Checklisten aus dem Themenkreis Live Your Life and Be Yourself (oder umgekehrt) eher empfehlen: “Stop blogging” und “Don’t worry about finding an inspiration. It comes eventually” doppelt vorkommt. Über eins von beiden kann man ja dann den Tesafilm kleben. Dieses ewige zwanghafte Kreativsein ist ja ebenso überschätzt.

Danke an Cara aus der Fehlerteufelei!

~~~|~~~~~~~|~~~

Maritimer Osterohrwurm: Wreckless Eric: Whole Wide World 1978,
bekannt aus Stranger Than Fiction 2006.

Written by Wolf

9. April 2009 at 1:21 am

Posted in Kommandobrücke

3 Responses

Subscribe to comments with RSS.

  1. Wer empfiehlt denn “Stop blogging”? Und was für ‘ne Laus ist diesem 101-reasons-Menschen nur über die Leber gelaufen – akute Misanthropitis ulcerosa?
    Ich osterwichtel Dir was, wenn ich in der Mittagspause was Gutes finde.

    cohu

    9. April 2009 at 10:10 am

  2. Ad 1: Wer das genau empfiehlt… Wahrscheinlich zuviel auf Hipsterseiten rumgetrieben. Die 101 reasons ruhen auch schon wieder seit kurz nach Nikolaus.

    Ad 2: Yippie!

    Wolf

    9. April 2009 at 4:23 pm

  3. […] a comment » Update zu If you accept the pain, it cannot hurt you: 0. Links die Bäume, rechts die Bäume, und dazwischen […]


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: