Moby-Dick™

Leben mit Herman Melville

Archive for March 2010

Der Freizeittipp: Fuck yourself or fuck each other

with 2 comments

Ich mach’s kurz:

Der Country Rap hat heute Uraufführung. What about Carson haben komponiert, instrumentiert und trainiert, und den paar Fetzen nach, die Edda mir in den frühen Morgenstunden nach ihrem Novemberkonzert an der Theke vom Casablanca vorab ins Ohr gerappt hat, wird er klasse.

Heute, Mittwoch, 3. März 2010, ab 20.00 Uhr, im Casablanca, Nürnberg, Brosamerstraße (des is do beim Kobernikusblazz ins Luuch nei, wers kennt): Kunstkarawane! Eigene Musikinstrumente mitbringen, das wird lustig!

Hin!

Der sophisticated Rotschopf mit dem richtigen Werkzeug:
Qathi mit Norwegian Wood, 22. November 2007.

Written by Wolf

3. March 2010 at 12:01 am

Posted in Kommandobrücke

Das Lied vom blauen Korsaren

with 2 comments

calisaurus, 3. August 2009

Will ich ein Wirtshaus gahn,
will ein Schätzlein heben,
hat ein gülden Ringlein an,
ist es schon vergeben.

Will ich in dem Wirtshaus sitzen,
Rum trinken, rumgrölen, lachen,
lässt das Schätzchen mich abblitzen,
um mit andern Rum zu machen.

Wenn ich in mein Wirtshaus geh,
will ein bissel saufen,
bestellt Schätzchen Schießpulvertee,
muss sie dauernd laufen.

Will ich auf das Wirtshausklo,
will nicht alles blechen,
sauf aus, geh naus und tu nur so,
prell die ganze Zechen.

Yamanize, The split second of pure exhilaration, June 17, 2010

Rotschopfbilder: Calisaurus, 3. August 2009;
Yamanize: The split second of pure exhilaration, 17. Juni 2010.
Kneipenlieder: Marius Müller-Westernhagen: Hier in der Kneipe fühl ich mich frei, nur als Single, 1981;
Lisa Hannigan: I Don’t Know, aus Sea Sew (kaufen!), 2009.

Written by Wolf

2. March 2010 at 12:13 am

Posted in Mundschenk Wolf

Talking Captain Ahab Blues

leave a comment »

Update for Captain’s Blues and How Things Go:

1.: Listen to my story, listen to my song:
Captain Ahab was a madman who told what’s right and did what’s wrong.
The old pegleg thought he was world’s greatest sailor and whaler,
but really was a total failure.

2.: What the sirens sang rang true that the skies and seas were blue
and a madman’s gotta do what a madman’s gotta do,
and he forced poor Ishmael and his sponsors to devotion
and sank the Pequod in the ocean.

3.: Their manhood was emerging while that white whale they searching,
but their figurehead was an Indian virgin
with hair so fair and lips like a rose,
and that’s how far my story goes.

Verse 3 line 3 + 4, Rotschopfwochen Special Remix:

ruby red from her head to her wood-carved toes
(pretty ten not petty five, as you can’t walk on those).

A Treasury of Spicy Sea Songs Cover

Image: A Treasury of Spicy Sea Songs was raised by Bethlehem High Fidelity.

Written by Wolf

1. March 2010 at 12:09 am

Posted in Vorderdeck