Moby-Dick™

Leben mit Herman Melville

Christina D. redet sich raus

with one comment

Ich trinke keinen Wein, keinen Kaffeeh, keinen Liqueur, rauche keinen Tabak, und schnupfe keinen, eße die einfachsten Speisen, und bin nie krank gewesen, nicht auf der See und unter den verschiedensten Himmelstrichen. Meine stärkste Ausgabe ist Obst. Ich habe weder in Amerika noch in Rußland einen Pelz getragen: meine Panazee ist Diät und Bewegung.

Johann Gottfried Seume: Brief an Gleim, 1. Mai 1798.

Christina Dichterliebchen redet sich raus

Du weißt, daß Schreibseligkeit eben nicht meine Erbsünde ist, und wirst mir auch Deiner selbst wegen sehr gern verzeihen, wenn ich Dir eher zu wenig als zu viel erzähle. Wenn ich recht viel hätte schreiben wollen, hätte ich eben so gut zu Hause in meinem Polstersessel bleiben können.

Johann Gottfried Seume: Spaziergang nach Syrakus im Jahre 1802;
Butin (Banat), Dezember 1802, in meiner Ausgabe Seite 24.

Druckbleistift 0,5 HB und Rötel auf Moleskine; groß.

Written by Wolf

14. April 2010 at 12:01 am

Posted in Galionsfigur

One Response

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] Sie jemandem etwas in den Mund texten wollen, der immerhin in der Lage ist, besoffen ganze Passagen Seume herzusagen und zielführend zu […]


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: