Moby-Dick™

Leben mit Herman Melville

Sehnsucht der harten ZDF-Kunden

with 8 comments

Update zu Der Zweck von Metaphern:

Ich sag’s, wie’s ist: Ich schau das nicht an. Nicht wegen des Themas oder weil jeder Teil je 43 Minuten dauert, kann ja gar nicht lange genug dauern — sondern wegen der donnernden Aufreiße (“Aufmachung” wäre geschmeichelt). Schön vom Zweiten Deutschen Fernsehen, dass es dergleichen beauftragt, durchzieht und verbreitet — aber ich kann keine Dokumentationen mehr, deren Aufgeregtheit über Was bin ich? auf dem Stand von 1974 hinausgeht; mein Fehler. Aber Sie wollen sicher:

Windstärke 9. Höllenritt der Hochseefischer:

Inferno 55, Sailor BoyCeleste Tumulte, Sailor from H.M.S. HimalayaLoveday Lemon, Nice Family Group

Bilder: Inferno 55: Sailor Boy with his toy boat, c. 1885.Taken in, Mainz, Germany by Hugo Thiele. He was the court photographer for the Grand Duke of Hesse in Darmstadt. Heinrich Hoffmann famed Hitler photographer once worked under him;
Celester Tumulte: Sailor from H.M.S. Himalaya, Cdv. Photographer: J. Hooper, 3, Union Street, Stonehouse. There is a name written in very tiny letters on the back of the cdv. I read M. Gambrill;
Loveday Lemon: Nice Family Group.

Written by Wolf

20. November 2010 at 12:01 am

Posted in Meeresgrund

8 Responses

Subscribe to comments with RSS.

  1. …..dieser Kommentator mit der eingebauten Dramatik in der Stimme, unerträglich…….

    klaus

    20. November 2010 at 10:58 am

  2. Genau das mein ich.

    Wolf

    20. November 2010 at 2:28 pm

  3. Da es hier schon über mehr oder weniger gelungenes auf Film geht, möchte ich meinem Lieblingsblog über meinen Lieblingsschriftsteller die Neuverfilmung von Moby Dick 2010 nicht vorenthalten.

    Auf Youtube kann man den Trailer bewundern: http://www.youtube.com/watch?v=lXSHCzCuKzg

    Der Stoff wurde behutsam modernisiert. Moby Dick ist jetzt statt aus Holz und Leinwand aus Computer und ein prähistorischer Riesensaurierwal, der Ölbohrinseln, U-Boote und Kreuzfahrtschiffe versenkt und Buckelwale am Stück schlucken kann.

    Kapitän Ahab kommandiert jetzt ein hochmodernes U-Boot, wird von Rocky-Horror-Barry Bostwick dargestellt und stelzt auf einer Terminatorbeinprothese einher.

    Ismael hat ein ordentliches Paar Brüste bekommen, ist jetzt Meeresbiologin und hört auf den Namen Dr. Michelle Herman. Sie wird zusammen mit ihrem coolen schwarzen Sidekick Pip an Bord genommen, der es durchaus mal okay findet, dass das Böse mal weiß ist.

    Queequeg schießt jetzt Atomtorpedos statt Harpunen zu schmeißen und Ahab hat seinen Spezialtorpedo “Fedallah”.

    Und um zusätzlich noch ein paar Explosionen unterzubringen wird Ahab, anstatt einige Quäker in den Bankrott zu reiten, von der halben US-Navy gejagt.

    Man sieht: Viel hat sich also nicht verändert.

    Poor Richard

    23. November 2010 at 7:14 pm

  4. Genau die Lösungen, auf die jeder wirklich aufmerksame Leser auch gekommen wäre, genau. Dabei hab ich das mit den Neuverfilmungen schon mal anders angeküdigt gehört. Und der Bostwick sieht ja schlimm aus heute. Hatte der je einen anderen Film zwischen den zweien, die wir jetzt kennen?

    Das “Lieblingsblog” hab ich gehört! Danke!

    Wolf

    24. November 2010 at 3:22 pm

  5. Nun, um ehrlich zu sein, ich dachte eigentlich ich schaue mir eben diese Verfilmung an. Aber anscheinend dauert es noch ein wenig damit. IMDB weiß dazu schon etwas( http://www.imdb.com/title/tt1334573/ ), Wikipedia hat man hingegen noch nichts verraten.

    Die Action-Version muss man ja nicht unbedingt gesehen haben. Hat halt ihren eigenen Ed-Wood-Charme. Auf Youtube ist noch ein Best-of zu finden. ( http://www.youtube.com/watch?v=PO7Jpo_faBY ) Die Szenen von Ismael im Bikini fehlen leider, ansonsten fasst es den Film präzise zusammen. Wenn man sich aber nen schön doofen Filmabend machen will, kann man sich Moby Dick 2010 als Silly Fun durchaus anschauen. Dauert ja keine 90 Minuten und man kann sich einen Spaß daraus machen die kleinen, liebevoll verstreuten Melville-Bezüge zu suchen und finden. Allein schon die Schiffsnamen: Acushnet, Essex, Coffin.

    Oh, und das mit dem Blog kann man wirklich mal sagen: Junge, Du leistest gute Arbeit. Ein Blog, der nette Sachen über Herman Melville und Hille Perl schreibt und ab und an nackte Weiber zeigt, muss man einfach gern haben.

    Poor Richard

    24. November 2010 at 6:04 pm

  6. Phuh, so schön hat’s zuletzt jemand anno 2007 gesagt, wo ich mich die nackten Weiber noch nicht getraut hab… — Das geb ich mal an Hille Perl weiter. Die müsste nach dem 28. mal Adventspause haben vom Aufgeigen.

    Wolf

    25. November 2010 at 7:24 am

  7. […] Leser und erklärter Fan Poor Richard weiß von einer ganzen Fernsehserie Moby Dick von 2010 und kommentiert uns darüber: Der Stoff wurde behutsam modernisiert. Moby Dick ist jetzt statt aus Holz und […]

  8. […] Update zu Sehnsucht der harten ZDF-Kunden: […]


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: