Moby-Dick™

Leben mit Herman Melville

Religion, nicht Liebe

leave a comment »

Update zu Das ganze verkehrte Wesen (Frisches Basilikum)
und Vom Eindringen in die Materie:

Novalis meint:

Dorian Cleavenger, The Catch, Today's Mermaid 21. September 2008N[atur]L[ehre]. Je lebhafter das zu Fressende widersteht, desto lebhafter wird die Flamme des Genußmoments seyn. Anwendung aufs Oxigène. /Nothzucht ist der stärkste Genuß./ Das Weib ist unser Oxigène –./

Der Blick – (die Rede) – die Händeberührungder Kußdie Busenberührungder Grif an die Geschlechtstheile – der Act der Umarmung – dis sind die Staffeln der Leiter – auf der die Seele heruntersteigt – dieser entgegengesezt ist eine Leiter – auf der der Körper heraufsteigt – bis zur Umarmung. Witterung – Beschnüffelung – Act. Vorbereitung der Seele und d[es] K[örpers] zur Erwachung des Geschlechtstriebes.

Seele und K[örper] berühren sich im Act. – chemisch – oder galvanisch – oder electrisch – oder feurig – Die Seele ißt den K[örper] (und verdaut ihn?) instantant – der Körper empfängt die Seele – (und gebiert sie?) instantant.

MenschenL[ehre]. Ein Mensch kann alles dadurch adeln (seiner würdig machen), daß er es will.

MenschenL[ehre]. Ewige Jungfrau ist nichts, als ewiges, weibliches Kind. Was entspricht der Jungfrau bey uns Männern. Ein Mädchen, die nicht mehr wahrhaftes Kind ist, ist nicht mehr Jungfrau. (Nicht alle Kinder sind Kinder).

Bis hier zitiert nach: Novalis: Das Allgemeine Brouillon 1798–1799 in original belassener Schreibung. Weiter nach der Studienausgabe, hg. Gerhard Schulz:

Jantzen most beautiful most beautifying swinsuits in the worldTräume der Zukunft — ist ein tausendjähriges Reich möglich — werden einst alle Laster exulieren? Wenn die Erziehung zur Vernunft vollendet wird.

Fragmente und Studien bis 1797.

Über die Sphäre der Frauen — die Kinderstube — die Küche — der Garten — der Keller — das Speisegewölbe — die Schlafkammer — die Wohnstube — das Gastzimmer — der Boden oder die Rumpelkammer.

Fragmente und Studien 1799–1800.

Es gibt nur Einen Tempel in der Welt und das ist der menschliche Körper. Nichts ist heiliger, als diese hohe Gestalt. Das Bücken vor Menschen ist eine Huldigung dieser Offenbarung im Fleisch.

(Göttliche Verehrung des Lingam, des Busens — der Stauen.) Man berührt den Himmel, wenn man einen Menschenleib betastet. Über die Tötung krüppelhafter, alter und kranker Menschen.

Fragmente und Studien 1799–1800.

Der Schleier ist für die Jungfrau, was der Geist für den Leib ist, ihr unentbehrliches Organ dessen Falten die Buchstaben ihrer süßen Verkündigung sind; das unendliche Faltenspiel ist eine Chiffern-Musik, denn die Sprache ist der Jungfrau zu hölzern und zu frech, nur zum Gesang öffnen sich ihre Lippen. Mir ist er nichts als der feierliche Ruf zu einer neuen Urversammlung, der gewaltige Flügelschlag eines vorüberziehenden englischen Herolds. Es sind die ersten Wehen, setze sich jeder in Bereitschaft zur Geburt!

Die Christenheit oder Europa, 1799.

Nicht alles vom Obigen hat Novalis zur Veröffentlichung freigegeben oder auch nur vorgesehen. Der Trick ist jedoch: Er hat es gedacht; unter Zwang wird es ihm niemand diktiert haben, und zumindest Die Christenheit oder Europa wird als das Standardwerk angeführt, wenn es zu beweisen gilt, dass man sich aus dem Novalis nicht nur “die Schwindsucht herauslesen” kann (Heine), sondern dass der Mann — Bergstudent — auf der Höhe des theoretischen Wissens seiner Zeit stand.

Da war Novalis um die 26. Mit 23 hatte er sich mit einer Drezehnjährigen verlobt (“Ich habe zu Söphchen Religion — nicht Liebe. Absolute Liebe, vom Herzen unabhängige, auf Glauben gegründete, ist Religion.”), die sich der drohenden Ehe fünfzehnjährig durch ihren eigenen Tod entzog.

Im Kommentar der Studienausgabe unternimmt Gerhard Schulz mit keinem Wort, Novalis’ Aussagen zu mildern, historisch einzuordnen oder auch nur aufs Fadenscheinigste irgendwelche semantischen Verschiebungen seit vor 1800 anzuführen. Ich hab solche Stellen (nicht ausgerechnet bei Novalis) gesucht, aber gefunden, und muss erleben, wie der gefühlsselige junge Mann in seinen privaten Aufzeichnungen der Vergewaltigung und dem Missbrauch Minderjähriger das Wort redet, es philosphisch untermauert und mal besser vom öffentlichen Herumtrompeten ausgenommen. Da kann man sich jetzt schon fragen: Wie weit hatte der Mensch den Arsch eigentlich noch offen?

Adam Rhoades, Anticipation, 12. August 2009

Bilder: Dorian Cleavenger: The Catch, via Today’s Mermaid, 21. September 2008;
Jantzen most beautiful most beautifying swim suits in the world: Pete Hawley, via Plan59, 1955;
Adam Rhoades: Anticipation, 12. August 2009.

Sondtrack: Miss Derringer: Better Run Away From Me, aus: Lullabies, 2008.

Written by Wolf

12. November 2011 at 12:01 am

Posted in Wolfs Koje

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: