Moby-Dick™

Leben mit Herman Melville

München am Meer XXI: Meistens ist das Zeug nach ein paar Stunden wieder weg

leave a comment »

Update zu Cats in the Cradle and the Silver Spoon, Little Boy Blue and the Aufmerksamkeitsspanne:

Die Rausfrauen -- normalerweise nachts unterwegs, um München mit buntem Strickwerk auszustatten -- weihen noch unentdeckte Wollfetischisten in die Kunst des Häkelns ein. Für Männer (und Frauen) jeden Alters und Aussehens. Bitte ohne Vorkenntnisse. Wolle und Nadeln bringen wir, Hände bringt ihr. Keine Anmeldung. Freiwillige Spenden.Sissi und Hermine, beide Mitte 20 und studierend, die gar nicht so heißen und auch sonst unerkannt bleiben wollen, machen Kunst in ihrer reinsten Form: Sie haben perfektioniert, was jungen Frauen am tunlichsten zukömmt, und stricken und häkeln, zeigen es vor und erwarten nicht Dank noch Bezahlung. Zusammen heißen sie sich in urbaner Hipster-Ironie die Rausfrauen. Die einen nennen es Vandalismus, die anderen Urban Art, die dritten eine Form von Street Art, wieder welche Guerilla Knitting. Egal, so sind sie beschäftigt.

Man kann es auch so sehen, dass zwei emanzipierte Frauen, was immer das heutigentags bedeuten darf, sich den männlich definierten öffentlichen Raum mit weiblichen Mitteln erobern. Weil sich die zwei Mädels auch nicht zerreißen können, beschränkt sich ihr Wirken auf wenige, wenngleich prominente öffentliche Plätze im Münchner Stadtgebiet, in Postleitzahalen mit 80- und touristisch gut erschlossen. Wenn man mal in einer U-Bahn mitfährt, die an einem Vierer ein Paar luftig gehäkelte Gardinchen hängen hat, darf man sich schon glücklich preisen. Emanzipiert, feministisch, elfenhaft — nach ein paar Stunden ist das Zeug ohnehin von selber verschwunden.

Das ist so mittellegal, wahrscheinlich kämen sie mit einer Verwarnung wegen Ordnungswidrigkeit davon, also ungefähr sowas wie Falschparken ohne Behinderung oder sein Kaugummipapierchen nicht mehr aufheben. Existiert eigentlich ein Straftatbestand der Anstiftung zu Ordnungswidrigkeiten minderen Ausmaßes?

Ja? Echt? So ein Quatsch, aber wenn’s schön macht: Dann kriegen wir “Sissi” und “Hermine” jetzt dran: MIttwoch, 21. März 2012, im Neuen Kubitschek, Gollierstraße 14 ab 20 Uhr!

Die Rausfrauen, Nixe am OberangerAm Münchner Oberanger, Ecke Singlspielerstraße, waren sie im Sommer 2011: Da ist ein Brunnen, der gern als Nixe apostrohiert wird, auch wenn er bei München und seine Springbrunnen (warm empfohlener Link!) sowie im München-Wiki nur als “Mädchen auf einer Schildkröte” durchgeht. Mein Poseidon, wie feenfeindlich muss man denn werden? Also jedenfalls haben sie dem Bronzemädchen da einen Bikini gehäkelt, fotografiert, und später war er wieder weg. Mehr ist da nicht:

Das figurschmeichelnde Modell aus luftigen Maschen ist in einem satten Pink gehalten, der den Bronzeteint besonders gut zur Geltung kommen lässt. Ein Muss für den Sommer in der Stadt!

Und unten noch ein aktuelles Foto, um die offizielle Street Art der Münchener Stadtverwaltung zu dokumentieren, die das Mädchen, sei es eine Nixe oder irgendein Fratz, das eine Schildkröte belästigt, sehr viel besser bedeckt als der Häkelbikini der Rausfrauen.

Wir sehen uns am Mittwoch? Bikinis häkeln geht leicht, weil man da nur vier Dreiecke zusammenknoten muss, so viel weiß ich noch:

Die Rausfrauen — normalerweise nachts unterwegs, um München mit buntem Strickwerk auszustatten — weihen noch unentdeckte Wollfetischisten in die Kunst des Häkelns ein. Für Männer (und Frauen) jeden Alters und Aussehens. Bitte ohne Vorkenntnisse. Wolle und Nadeln bringen wir, Hände bringt ihr. Keine Anmeldung. Freiwillige Spenden.

Mädchen mit der Schildkröte, März 2012

Bilder: Die Rausfrauen, 22. Juni 2011; meins, 17. März 2012.

Written by Wolf

20. March 2012 at 12:01 am

Posted in Fiddler's Green

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: