Moby-Dick™

Leben mit Herman Melville

One for the punctilious externals of the quarter-deck

with 2 comments

Jürgen hat Kapitel 33: Der Specksijnder gelesen:

Are you trying to insinuate something?

Monty Python’s Flying Circus: Nudge Nudge, 1969.

Jürgen Jessebird SchmitteGeht das nur mir so, oder ist Kapitel 33 schwer zu fassen? Ich könnte mir vorstellen, dass der „normale“ Leser einfach drüberfliegt – und sich keine weiteren Gedanken mehr macht. Das kann ich ihm nicht übelnehmen.

Was soll das also? Inhaltlich bringt es ja nicht viel – der „Specksynder“ ist ein schon zu Melvilles Zeiten nicht mehr gebräuchlicher Begriff, anders ist es ja nicht zu erklären, dass die Fehlschreibung in Melvilles Quelle es ins Buch geschafft hat. Und zur Erklärung der Tatsache, dass die Harpuniere in der gleichen Kabine essen wie Ahab, hätte ein Halbsatz zu Beginn des nächsten Kapitels auch gereicht.

Aber mit Halbsätzen gibt sich Melville ja nicht ab. Im Gegenteil. Lesen Sie mal das hier:

Though the long period of a Southern whaling voyage (by far the longest of all voyages now or ever made by man), the peculiar perils of it, and the community of interest prevailing among a company, all of whom, high or low, depend for their profits, not upon fixed wages, but upon their common luck, together with their common vigilance, intrepidity, and hard work; though all these things do in some cases tend to beget a less rigorous discipline than in merchantmen generally; yet, never mind how much like an old Mesopotamian family these whalemen may, in some primitive instances, live together; for all that, the punctilious externals, at least, of the quarter-deck are seldom materially relaxed, and in no instance done away.

Und jetzt lesen Sie’s nochmal und achten auf Interpunktion. Das ist nur ein Satz – ein Satzungetüm, bei dem einem schwindelig werden kann. Und genau das ist der Eindruck, den Kapitel 33 bei mir hinterlässt – schwindelig wird einem davon.

Neben solchen Satzmonstern finden sich darin auch sprachliche Perlen wie diese:

…that in some royal instances even to idiot imbecility they have imparted potency.

Wenn Sie mich fragen: dieses Kapitel ist reine Aufschneiderei – hier zeigt Melville, was er schreiben könnte, wenn er nicht so viel Rücksicht auf seine Leser nähme.

Das scheint ihm auch selbst bewusst – die Anspielung auf Ahabs tyrannische Natur hat er so gut versteckt, dass er lieber nochmal darauf hinweist:

Nor (…) ever forget a hint (…) as the one now alluded to.

Harpooneer. A Dead Whale or a Stove Boat, by cmiper, 26. Januar 2008Der einzige „hint“, den ich finde, ist der mit dem Zaren Nikolaus – der laut Anmerkung von Herrn Göske in der Jendis-Übersetzung „ein damals notorisches Beispiel für absolutistische Tyrannei“ war. In Nikolaus verbinden sich „intellectual superiority“ und „the ringed crown of geographical empire“ — also geistige und weltliche Überlegenheit. Eben genau wie bei Ahab.

Hat der Leser das Kapitel also drei- oder viermal gründlich gelesen, dann ahnt er: Da kommt nix Gutes auf uns zu.

Ganz zum Schluss aber doch noch ein bisschen Ehrenrettung für Ahab, da wird Melville auch wieder weniger anspielungsreich. Ahab hat er in einen Kontext mit Königen und Kaisern gestellt, dabei hat der Arme weder Krone noch einen schicken Purpurmantel. Statt dessen muss alles, was Großes an ihm sein soll „be plucked at from the skies, and dived for in the deep, and featured in the unbodied air!“

So schlecht klingt das doch gar nicht: keine weltlichen Zutaten zu seiner Herrschaft, eben keine Krone und kein Zepter, sondern eine Größe, die ohne derartigen Firlefanz auskommt, die sich aus den Elementen selbst ergibt… Ob diese Größe dann zum Guten oder zum Schlechten sich wenden wird, das werden wir sehen (und darüber diskutieren). Aber ein Großer ist er allemal, unser Ahab!

Bild: Harpooneer by cmiper, 26. Januar 2008.
Film: Nudge Nudge, from: Monty Pathon’s Flying Circus, series 1, episode 3: How to Recognise Different Types of Trees From Quite a Long Way Away, 14 September, 19 October 1969, as performed in And Now for Something Completely Different, 1971.

Written by Wolf

4. November 2008 at 12:01 am

Posted in Steuermann Jürgen

2 Responses

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] einen Kommentar » Jürgen hat da zum 9. November noch ein Update zu Kapitel […]

  2. […] erst recht in Mehrfachausführung, hat, mehr oder weniger längsseits liegen lassen dürfte? Die von Jürgen an dieser Stelle angemerkten Melvilleschen Satzmonster mit erschöpfender Auskunft sind mir, glaub […]


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: