Moby-Dick™

Leben mit Herman Melville

Archive for May 2009

Das Hörbuch als Video: Kapitel 23: Die Leeküste

with one comment

Update zu Kapitel 22: Frohe Weihnacht:

Das 23. Kapitel (3:51 Minuten) ist fertig.

Videobild: Ralph Preston hat Bulkington aus Moby-Dick 1990 ans Steuer in seinem Modell des Walfängers Charles W. Morgan 1840 gestellt. Buddelschiff 72 Liter, Durchmesser 55,88 Zentimeter, 11 Figuren, 7 Walboote, detailgetreue Takelage, 8000 Arbeitsstunden über 13 Jahre verteilt. Heute: Technisches Museum Berlin, für eine unbekannte Summe.

Natalie Haas on Celloes

Bild: Natalie Haas.
Copyright Lesung: marebuchverlag Hamburg, 2007,
Sprecher: Christian Brückner;
Copyright Übersetzung: Zweitausendeins Frankfurt/Main, 2006;
Buch mit 2 .mp3-CDs kaufen.

Written by Wolf

27. May 2009 at 12:01 am

Posted in Siedekessel

Rogue’s Gallery: The Art of the Siren, #29

leave a comment »

Song: Akron/Family: One Spring Morning (5:25 minutes)
from Rogue’s Gallery: Pirate Ballads, Sea Songs, and Chanteys, ANTI- 2006.
Official band site; song playlist.
Buy CD in Germany and elsewhere.
Image: Playboy via Never Sea Land.

Lyrics:

It was one morning in the spring
I went on board to serve the king,
I left my dearest dear behind,
Who often times told me her heart was mine.

When I came back to her father’s hall
Inquiring for my jewel
Her cruel father this reply
Her momma says if you deny

Oh she has married another man
A richer man for all his life
A richer man for all his life
And he has made her his lawful wife

Oh God curse gold and silver too
And all false women who won’t prove true
For some will take and then will break
All for the sake of richery

Oh stop young man don’t talk too fast
The fault is great but none of mine
The fault is great but none of mine
Don’t speak so hard of the female kind

If I had gold you might have part
As I have none you’ve gained my heart
You’ve gained it all with a free good will
So keep my vows and hold them still

Since hard fortune around me frowns
I’ll sail this ocean round and round
I’ll sail this ocean until I die
I’ll quit my ways on the mountain high

Explanatory liner notes by ANTI-:

Whenever sailors go to sea, they risk the loss of everything left behind. Those left onshore wait with the uncertainty of when or whether the sailor will return. Sometimes, as in this British Isles ballad, they don’t wait.

Internal news: Rogue’s Gallery: The Art of the Siren, #9, the Spanish Ladies song by Bill Frisell, has been equipped with a censored image as well to become G-rated in Youtube’s eyes. Shame over William-Adolphe Bouguereau, 1885.

Written by Wolf

26. May 2009 at 12:01 am

Posted in Siren Sounds

München am Meer III: Der größte Buchladen Deutschlands

with 6 comments

Update zu Kaufen und Flachlegen
und Alles Übersetzungsfrage:

Hugendubel München, Marienplatz: Maritimer Büchertisch, April 2009.

Herman Melville: Moby-Dick; oder: Der Wal. Deutsch von Friedhelm Rathjen, erstmals in einer deutschen Ausgabe mit allen 269 Illustrationen von Rockwell Kent, herausgegeben von Norbert Wehr. Im Anhang ein Essay von Jean-Pierre Lefebvre über “Die Arbeit des Wals”, zeitgenössische Dokumente aus dem Quellgebiet des Romans, u.a. von Owen Chase und Jeremiah Reynolds, ferner Melvilles Essay “Hawthorne und seine Moose” sowie sieben Briefe an Sophia Hawthorne und Nathaniel Hawthorne. Zweitausendeins Verlag 2004; hier: mit vollständiger Lesung von Christian Brückner auf zwei .mp3-CDs im marebuchverlag, 2007.

(Und ins Bild gedrängelt: Julien Green: Erinnerungen an glückliche Tage, Hanser 2008.)

Written by Wolf

24. May 2009 at 12:01 am

Posted in Fiddler's Green

München am Meer II: Captain’s Saloon

with 2 comments

Update zu Captain’s Blues:

Captain’s Saloon, Westenrieder Straße 31, München:
Nautik, Technik, Sport, Silber, Glas, Grafik — und “gefahrene” Schreibtische!

Written by Wolf

23. May 2009 at 12:01 am

Posted in Fiddler's Green

München am Meer I: If You Miss Me on the Harbour

leave a comment »

Update zu If You Miss Me on the Harbour,
The Poet, the Physician, the Farmer, the Scientist (My Antediluvian Baby)
und Ihr seid so gut:

Idealausguck aufs Kaufhaus Karstadt Oberpollinger vom Stachus aus.

If you miss me on the harbour
for the boat it leaves at three
take this snake with eyes of garnet
my mother gave to me.

Shane MacGowan and the Popes: The Snake With Eyes of Garnet, aus: The Snake, 1994.

Written by Wolf

22. May 2009 at 12:01 am

Posted in Fiddler's Green

Guardian of public virtue came ridin’ along

with 7 comments

Das muss ich jetzt erzählen: Endlich hab ich auch mal gegen die Community-Richtlinien von Youtube verstoßen. Ich bin böse, jaaaaa!

Jemand oder etwas nahm Anstoß daran, dass mein Video zu Robin Holcomb: Dead Horse nackte Frauenbrüste zur Schau stellte. Schlimmer noch: Jungfrauenbrüste! Ja, Seejungfrauenbrüste, wenn nicht gar noch Meerjungfrauenbrüste!

Selbstverständlich hat jemand oder etwas vollinhaltlich Recht. Wenn ich meiner zwölfjährigen Tochter in meinen bevorzugten Weltgegenden die Tiere des Waldes zeigen wollte und da hupft eine Seejungfrau hinterm Busch hervor und hängt die Hupen raus, so würde ich sie zur Ordnung rufen — die Seejungfrau, nicht meine Tochter. Vor allem so hässliche Hupen wie die, welche Herr oder Frau Isolated Instances of Non-Gravity für die Collage Darling vewendet hat.

Bei dieser grandiosen Schweinigelei von Good Ship Venus konnte man vorher so schlau sein und dem offenbar gerade gestern volljährig gewordenen Mädel züchtig die Bikinizonen verhüllen; noch böser als Ausdrücke wie “Hupen raushängen” zu verwenden und überhaupt zu wissen, was “Spreizbildchen” sind (schuldig geworden am 1. April 2009), bin ja nicht mal ich. In nimmermüdem Einsatz für unsere Leser wurde deshalb das Video selbstverständlich umgehend durch eine entschärfte Version ersetzt.

Gegen mein Youtube-Konto wurde eine Warnmaßnahme gemäß den Community-Richtlinien ergriffen, die in sechs Monaten abläuft. Weitere Verstöße können dazu führen, dass ich vorübergehend keine Inhalte mehr in YouTube posten darf bzw. mein Konto gekündigt wird. Youtube-Feind Nr. 1 — der sowieso andauernd dafür notorisch wird, dass er Videos von Element of Crime aufzurufen versucht, die für “mein Land” nicht verfügbar sind. Gut, dass wenigstens Moby-Dick™ seit 2007 R-rated ist, was in Deutschland einer Freigabe ab 16, in den USA sogar ab 17 Lebensjahren entspricht. Und außerdem bin ich neugierig, ob ich jetzt auch so viele Suchanfragen für “hässliche Hupen” wie bisher für “sexy Zehen” reinkrieg.

In diesem Sinne: Eleni Mandell: Afternoon, aus: Afternoon, 2004, die jugend- und hupenfreie Collage aus wenig Meer und viel Country.

[Edit:] Wir könnten auch anders. [/Edit]

Written by Wolf

19. May 2009 at 4:50 am

Posted in Kommandobrücke

Ja, wie gesagt, sie war ja noch so jung

with 3 comments

Update zu Melville total versaut:

Aus der Reihe “Verschollene Preziosen, unterdrückte Genies und schwule Seemänner”: Ulrich Roski.
Wiki, Website (gebaut von Sven “Daily Ivy” Knoch).

Des Schleusenwärters blindes Töchterlein, 1972;
durchsetzt mit Fachausdrücken aus der Binnenschifffahrt; Klavierversion.

Aus: Das macht mein athletischer Körperbau, 1971.
(Hätte gestern zum 17. Mai noch besser gepasst, aber jetzt haben Sie ihn 40 Jahre lang nicht gekannt.)

Written by Wolf

18. May 2009 at 2:58 am

Posted in Wolfs Koje